Donnerstag, 31. Dezember 2015

'Mach dich leicht' - Detox-Kur Start

Das ich ja das 'mach dich leicht'- Programm von Ursula Karven mache, hab ich ja schon mal hier geschrieben.
Nun gibts von dem Programm auch ein Upgrade inklusive einer Detox-Kur. Und da ich schon lange mal meinen Körper entschlacken und entgiften wollte, kam diese Kur wie gerufen.

Um was gehts da?! 

Ursula Karven schreibt dazu folgendes:
Gönne deinem Körper eine Auszeit
Du möchtest deinen Körper entschlacken, Gifte abbauen, wieder in Balance kommen – dir einfach eine Pause von deinen alltäglichen Ernährungsgewohnheiten gönnen? Du möchtest dich leichter, frischer und vitaler fühlen? Eine gute Entscheidung. Denn mit meinem Detox-Programm wirst du nicht nur deinen Stoffwechsel ankurbeln, sondern rundum neue Kraft schöpfen! Nimm dir 8 Tage eine Auszeit, reinige Körper und Geist, iss Vitalstoffe pur und konzentriere dich voll und ganz auf deinen Körper. Was schön ist: Deine “mach dich leicht”-Detox-Kur lässt sich  einfach in deinen Alltag integrieren. Zusammen mit dem  Detox-Experten Dr. Harry König führe ich dich täglich durch das Programm, mit allen Infos, Tipps und Tricks, die du benötigst –  und natürlich mit frischen, leichten und leckeren Rezepten. Mein Detox-Food enthält nur gesunde Zutaten, die deinen Körper auf “Reset” setzen.                              Quelle: machdichleicht.de Detox Kur

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Böller und Raketen


Als ich letztens durch meine Facebook-Timeline scrollte, sah ich diesen Eintrag von
Seelenharmonie für Mensch und Tier, Und er sprach mir aus der Seele!



(c) Seelenharmonie für Mensch und Tier

Noch vor ein paar Jahren war für mich ein Silvester ohne Böller und Raketen unvorstellbar. DAS macht doch eigentlich die Silvesternacht aus! Eigentlich?? Nicht wirklich!
Wenn man logisch denkt, dann ist das der größte Bullshit überhaupt! MILLIARDEN werden einfach so in den Himmel geschossen! (Wo doch alle soooo wenig Geld haben und sich NIX leisten können *ironie aus*!!!!) Für nix und wieder nix! 
Naja... auch wieder falsch. Die Tiere bekommen ihren Schock des Lebens und der eklig stinkende Qualm hält sich auch noch ewig in der Luft. 
Jaja, ich weiss... Früher wurden durch Krach die bösen Geister vertrieben. Aber das kann man mit Räuchern und anderen Ritualen genau so! Und die machen definitiv weniger krach, kosten fast nix und qualmen auch nicht so ekelhaft!
Ihr könnt auch alternativ nen Fuffy anzünden. Hat den gleichen Effekt wie die blöden Dinger in die Luft zu ballern! Tiere & Natur werdens euch danken.
Die sinnvollere Idee ist natürlich, das Geld zu spenden! Tierheime freuen sich!!
In diesem Sinne:
Happy New Year!!!





Frau Schnäselchen

Sonntag, 27. Dezember 2015

Weihnachten in Bildern 24.12. - 27.12.15

Hier ein klitzekleiner Einblick in unser langes Weihnachtswochenende.
Wie gesagt, nur klein! Musste ganz dringend die Zeit mit meiner Familie genießen und hab nicht so ans fotografieren gedacht! :)
Susanne hat einige Weihnachten in Bildern gesammelt: *KLICK*




Mein Wichtelgeschenk vom x-mas wichteln 2015
von Birgit (Danke! :))



Weihnachtsgeschenk auf-um-rum-dum- bauen


Samstag, 26. Dezember 2015

x-mas wichteln 2015

Mein Wichtelgeschenk kam dieses Jahr von Birgit und ihrem Blog Tischleindeckdich-Blog.

Schon alleine die Karte war mega! *thihihi*
Danke liebe Birgit für die lieben Zeilen! Und die wunderschönen Schachteln samt Naturdekoinhalt. Schnuti machte sich gleich ans aufmachen und drückte mir die Deko in die Hand. Die liegt jetzt übrigens auf unserem Jahreszeitentablett! :)



Falls mal wer Tischdeko Anregungen oder ähnliches sucht ist bei Birgit auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Ich beneid sie unglaublich für ihr Talent. Ich hab nämlich absolut kein Händchen und keine Geduld für sowas! :) 

Frau Schnäselchen

Freitag, 25. Dezember 2015

Weihnachten 2015 - mir fehlt da was!!

Seid ihr in Weihnachtsstimmung?! Ich irgendwie nicht so wirklich...
Mir fehlt der Schnee! :(

Als ich Kind war und an Weihnachten aus dem Fenster sah, hab ich mich tierisch über den vielen Schnee gefreut! Ich weiß noch, als uns unser Papa mit dem Schlitten ans Auto geknotet hat und uns die Straßen entlang zog. Sowas funktioniert halt nur am Dorf, auf Straßen, an denen kein Schneeräumer vorbei kam! :) Hach, war das lustig!
Und heute?? Heute hatten wir 11°C und wolkenfreien Himmel! Klar, ist das schön mit Sonne und so. Aber wo soll das Ganze denn noch hinführen? Weihnachten in Deutschland im Bikini bei 24° (wies übrigens grad in den USA ist.)!? Ne, da hab ich keine Lust drauf! Im Winter muss es kalt sein und Schnee haben!
Stichwort Klimaerwärmung! Und blöderweise sind wir Menschen selbst daran Schuld. Wir beuten unsere Erde (wohlgemerkt: wir haben nur EINE!) aufs Bestialischste aus!

- Wir kaufen das Billigste vom Billigsten!!!
- Wir essen das Billigste vom Billigsten!!!
- Wir produzieren billig! Ne... Moment... Wir lassen billig produzieren!!!
- Wir essen Tiere aus der Massentierhaltung! Hauptsache billig!!!
- Wir füttern die Tiere mit Billigfutter. Zum Teil noch aus der Gentechnik!!!
- Wir töten Tiere und schmeißen sie achtlos weg, weil wir sie nicht brauchen!!!
- Wir packen alles in Plastik(tüten)!!!

Mittwoch, 23. Dezember 2015

like Instagram

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen...Kurz und bündig und spontan. Ohne Umwege direkt aus dem wahren Leben.Fast wie bei Instagram.                   -(offiziell geklaut bei Frau Kirschkernzeit)



Schnuti und Herr Hase beim Christbaum schmücken!


... Und während die Beiden (kurzzeitig :D) ganz emsig schmücken, denke ich an meinem Papa, der heute 64 Jahre alte geworden wäre.
Leider hat er uns 2011 (zumindest körperlich) verlassen!
Happy Birthday Papi! Hab dich lieb! :*


Frau Schnäselchen

Montag, 21. Dezember 2015

Wochenende in Bildern 19.12. & 20.12.15

Und schon wieder mal ists so weit, das Wochenende in Bildern! 
Bei Susanne gibts mehr davon!




Der Samstag morgen startet so ziemlich genau um 7 Uhr mit Buch anschauen!
Ich würd sagen, ne humane Zeit zum aufstehen!



 "Mama, ich möchte etwas Marmelade haben."
Ja klar doch mein Kind.
Dein bisschen reicht allerdings für 5 Semmeln! :D


Freitag, 18. Dezember 2015

Friday Fives

Jeden Freitag sammelt Nadine von buntraum wofür man diese Woche dankbar war!
Wofür wart ihr dankbar?

1. Für meine Entscheidung, wieder nur 15h/Woche zu arbeiten
Mir werden ein paar Euros abgehen, aber ich weiß, es war die richtige Entscheidung

2. Für Leute, die ehrenamtlich tätig sind
Die letzten Sonntag (hier der Grund dafür) so zahlreich angerückt sind und uns Entwarnung gegeben haben

3. Für meine kleine Schwester
Die am Montag auch keine Lust auf den Selbstverteidigungskurs hatte und lieber zu uns auf die Couch zum ratschen kam! :D

4. Für meine Mama
Die sich immer Dienstag nachmittag rührend um Schnuti kümmert, damit ich arbeiten gehen kann.

5. Für die folgenden 3 Wochen gemeinsamen Urlaub
Die auch bitter nötig sind!


Frau Schnäselchen

... und dann gibts noch solche Tage...

Tage, die nie enden wollen. 
Tage, an denen alles schief läuft.
Tage, an denen ich mies gelaunt bin.
Tage, an denen gleichzeitig Schnuti schlechte Laune hat.
Tage, wie gestern, an dem Herr Hase Weihnachtsfeier hatte & erst spät Abends heimkam

... und ich am Liebsten nie aufgestanden wäre!


Mittwoch, 16. Dezember 2015

das größte Lob, das man einer Mama geben kann

Wir, also Schnuti & ich hatten letzten Freitag einen Termin bei unserer Heilpraktikerin. Das machen wir alle paar Monate mal. Einfach so...

Und als ich da so die "Problemchen" und "Wehwechen" von Schnuti erzählte fiel mir schon auf, das die HP die Kleine total beobachtete.
Ich erzählte also, das sie Abends sehr schlecht zur Ruhe kommt, meistens ziemlich hibbelig ist und oft gelangweilt durch die Wohnung tigert.

Auf einmal sieht sie mich an und sagt:

 "Ihr habt alles richtig gemacht, ihr habt einem Kind die Chance gegeben, es selbst zu sein!" 

Sonntag, 13. Dezember 2015

Wochenende in Bildern 12.12. & 13.12.15

Für dieses Wochenende gibts genau 3 Bilder.

Hat den Grund, das ich am Freitag Weihnachtsfeier hatte und den Samstag mit unspektakulärem Rumdümpeln verbracht habe (wohlgemerkt: ich war Fahrer, aber trotzdem erst um 4 Uhr im Bett) und der Sonntag etwas chaotisch war! 

Samstag wurde, wie gesagt, nur rumgesandelt (bayrisch für nix tun) 


Der Sonntag beginnt um 08:00 Uhr recht gemütlich mit frühstücken.

Gegen Mittag geht Herr Hase joggen und ich in die Küche zum Mittagessen schnibbeln.
Als Herr Hase wieder kommt sieht er, wie unser Schwedenofenkaminrohr zu qualmen beginnt.
Der Rauchmelder begann zu pfeifen.
Wir wussten nicht so recht warum es so qualmte, also wählte ich die 112.
In der Zwischenzeit entfernte Herr Hase das einzige Holzscheit per Zange aus dem Ofen und schon hörte es auf zu qualmen. 
Der nette Herr von der Leitstelle empfahl uns den Wohnraum zu verlassen und schickte uns vorsichtshalber die Feuerwehr.

Insgesamt kamen:
- 4 besetzte Autos der Feuerwehr
- der Helfer vor Ort
- ein Rettungswagen
- die Polizei
- der Kaminkehrer

Ihr könnt euch vorstellen, was da los war!
Vor allem am Dorf!!
Mir wars gleich etwas peinlich, weils ja eigentlich schon wieder vorbei war.
Aber sicherheitshalber wurde nochmal alles durchgecheckt. 

Es hatte sich wohl Ruß im Kaminrohr angesammelt, der zu brennen anfing.
Nach ca. 1 Stunde war dann alles wieder vorbei und wir konnten zurück ins Haus.
Mittlerweile ist auch der Rauchgestank wieder verschwunden.

Ein dickes DANKESCHÖN an die Jungs und M. von der Feuerwehr.
Und auch ein großes DANKE an den Rettungsdienst , den HvO Fahrer und den Kaminkehrer, der dann letztendlich Entwarnung gab!



Nach der ganzen Aufregung hätte ich gut und gerne nen Schnaps vertragen können!!
Aber zum Glück ist alles gut ausgegangen!


Nachmittags beschlossen wir auf einen der schönsten Christkindlmärkte Bayerns zu gehen.
Der Turmweihnacht in Abensberg.
War allerdings ne doofe Idee für nen Sonntag nachmittag!
Sooo viele Leute, das es keinen Spaß mehr machte.
Naja, zumindest waren wir  dieses Jahr einmal auf nem Weihnachtsmarkt! :)


Das war also unser Wochenende!
Mehr davon bei geborgen wachsen


Wie war eures? 

Frau Schnäselchen








Monatsmotto Dezember: Puzzleteile zusammenfügen

Ist zwar schon Mitte Dezember, aber ich musste erst ne Zeit überlegen, was mein Monatsmotto sein soll. 

Wie ich hier: KLICK schon beschrieben habe, weiß ich momentan nicht so ganz, wo mich mein Weg hinführt. 

Ich hab kleine Bilderfetzen, also Puzzleteile im Kopf, aber es gestaltet sich doch etwas schwierig, die zu einem Ganzen zu fügen.

Deswegen lautet mein Monatsmotto im Dezember: Puzzleteile zusammenfügen

Es hat sich schon etwas getan. Nicht allzu viel, aber immerhin. Dafür bin ich schon mal dankbar!


Habt ihr ein Monatsmotto? Dann verlinkt es doch bei Sonja im wertvoll-blog! :)



Frau Schnäselchen 

Montag, 7. Dezember 2015

Resümee zuckerfrei & clean eating

Die 4. und letzte Woche ist nun auch vorbei.
Und genau zum Ende hin war der Wurm drin. Kekse, Plätzchen & gebratener Reis!

Aber jetzt mal von vorne.

Bis Mittwoch war alles gut. Bis dahin hatte ich auch nix Süßes zu Hause.
Allerdings wollte ich Schnuti das Plätzchen backen nicht vorenthalten. Wir haben Butterplätzchen gemacht, die war dann am Donnerstag mit Schokolade bepinselten.
Und hier fings an! Schokolade an den Fingern, kaputte Kekse, Schnutis Reste etc. etc.
Leider zog sich dann bis gestern!

Die 1. Erkenntnis war dann am Samstag. Kaffee & Plätzchen... Ich war so dermaßen fahrig und innerlich nervös, das war kaum auszuhalten. Außerdem hatte ich ein sehr flaues Gefühl in der Magengegend.
Und da das nicht genug war, musste ich das Gleiche gestern auch nochmal probieren.
Wieder das selbe wie Samstag.
Anscheinend vertrag ich die Kombination Kaffee & Süßes nicht. Vermutlich das Koffein und der Zucker.
Das war für mich der Anstoß, mit zuckerfrei weiter zumachen.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Wochenende in Bildern 05.12 & 06.12.15

Sonntag = Wochenende in Bildern Zeit

Bei Susanne von geborgen wachsen gibts mehr! :)



Der Rest der Früchstückssemmeln



Katalogseiten anmalen ist toll!



Mein erstes Weihnachtslied ausm Radio dieses Jahr!



Samstag, 5. Dezember 2015

WMDEDGT 12/15

Ich musste grad 2x Lesen als ich bei gut gebrüllt dieses Kürzel (WMDEDGT) gelesen hab!
Bitte was?! Hat sich da ein Kleinkind auf der Tastatur ausgetobt?! :D

Ne ne... das heißt ausgeschrieben: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? 



Tja, was mach ich eigentlich den ganzen Tag!

Hier die Antwort:

03:45
Schnuti meckert und will ne Milch im "großen" Bett, als bei uns, haben. Schnell noch Windeln wechseln und ihr erklären, das es noch so früh ist und sie noch etwas schlafen soll.

04:15
Phu... wieder einschlafen wollen und nicht können, ist ziemlich lästig!!

06:18
"Mimi erzählen", so weckt uns Schnuti und will, das die Mimi (ihre Katze) was erzählt. Vorzugsweise gesprochen von Mama.

06:44
Ich roll mich aus dem Bett, um die Bürli-Semmeln vom Kühlschrank in den Ofen zu packen

07:11
Allgemeines Aufstehen inklusive meine Decke wegziehen, was einem Persönchen ziemlichen Spaß bereitet.

07:30
Früüüühstück mit allem, was das Herz begehrt

08:30
Herr Hase geht mit Schnuti Zähne putzen und Windeln wechseln und ich mach schnell die Wäsche und saug ein bisschen durch

09:00
Jetzt geh ich schnell ins Bad um mir etwas Farbe ins Gesicht zu malen

Friday Fives

Jeden Freitag (jaja, wieder einen Tag zu spät ;)) sammelt Nadine von buntraum wofür man diese Woche dankbar war!
Wofür wart ihr dankbar?

Und schon wieder muss ich überlegen. Wohl ein Zeichen für mich, bewusster durchs Leben zu gehen?!

Ich bin dankbar für:

1. Die Friday Fives
Weil ich sonst vermutlich die schönen Momente der Woche nicht sehen würde.

2. Den Besuch bei meiner Heilpraktikerin
War eh schon längst überfällig. Und ne Cranio-Behandlung ist echt ne feine Sache.

3. Das Plätzchen backen mit Schnuti
Weil wir so viel Spaß hatten

4. Herrn Hase
Weil er sich Mittwoch und Donnerstag so liebevoll um Schnuti gekümmert hat, als ich ausgelaugt und müde war

5. Für die Idee, zu Fuß mit Rucksack und Schnuti in die Eltern-Kind-Gruppe zu gehen
Weils uns total gut getan hat. Und Spaß hatten wir auch. Sind übrigens gute 2km hin und zurück.


Kam doch was zusammen! :)


Frau Schnäselchen

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Ist das, was gerade abläuft, das was ich wirklich will?!

Mich beschäftigt schon lange ein Thema, das mich nicht mehr los lässt.
Immer und immer wieder kommt der eine Gedanke.



Ist das, was gerade abläuft, das was ich wirklich will?!



  • Will ich den 20h Teilzeitjob in ner großen Firma, die ziemlich kooperativ und flexibel für Mamas ist. Und die vor allem gut zahlt. Wo die Leute ziemlich in Ordnung sind und ich die 30-minütige Autofahrt als Me-Time genießen kann?
  • Will ich lieber Vollzeitmami & Hausfrau sein und mich nur um Kind, Kegel und Haus kümmern. Und keine "Abwechslung" haben?
  • Will ich nichts bzw. weniger verdienen und meinen (hohen?!) Lebensstandard zurück stellen und verzichten? Den Minimalismus praktizieren?
  • Will ich meinen Direktvertrieb weiter machen oder auf ein Zusatzeinkommen, das einen gewissen Aufwand und Zeit fordert, verzichten?!

Was will ich eigentlich? 

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Im Dezember


... werde ich:



- den Geburtstag einer Freundin feiern, die ich nur 2x im Jahr sehe,
das aber nichts an unserer jahrelangen Freundschaft ändert

- ein Bauerntheater in meinem Heimatdorf besuchen, indem meine Schwester und meine Cousine mitspielen

- die restlichen Weihnachtsgeschenke besorgen

- Weihnachten mit meinen Liebsten feiern

- 3!! Wochen Urlaub haben

- zum Friseur gehen

- zur Pediküre gehen

- einen Racletteabend mit lieben Leuten haben

- mit Schnuti Plätzchen backen

- zum wiederholten Male KEINE Böller an Silvester kaufen

- einen Termin bei meiner Heilpraktikerin haben



Frau Schnäselchen

Dienstag, 1. Dezember 2015

Berichterstattung 3. Woche zuckerfrei & clean eating

Die 3. Woche verlief auch ziemlich gut.

Am Mittwoch konnte ich einer Kucheneinladung in meinem Lieblingsbioladen NICHT widerstehen.
Es war ein herrlicher Kuchen, den ich mir mit Schnuti teilte. Da hab ich gern mal ausgesetzt.
Vor allem, weil sich die Dame so gefreut hat, mir den Kuchen zu schenken! <3

Und am Freitag gabs Pizza vom Italiener.
Jaja, ihr merkt schon... Ich bin nicht eine von der konsequenten Sorte. Aber ich kenn mich ziemlich gut. Wenn ich diesem Gelüst nicht nachgegeben hätte, hätte ich das ganze Wochenende versucht, dieses mit anderen Sachen zu stillen. Was mir natürlich nicht gelungen wäre. Also, mit Genuss eine Funghi-Pizza gegessen.

Am Sonntag hab ich mich dann nach Wochen mal wieder auf die Waage gestellt. Einfach mal so, mach ich recht selten. Und siehe da. Mindestens 2 Kilo waren weg. Und das nur, weil ich größtenteils aufs Naschen verzichte und seltenst Fertigschrumbs esse! Da war ich schon ziemlich stolz auf mich! :)

Meine Essemengen halten sich auch ziemlich in Grenzen.

Alles in Allem bin ich recht zufrieden damit. Mal schauen, wies jetzt in der Adventszeit wird. Überall Plätzchen, Kuchen und Glühwein. Ich lass mich überraschen, wie und ob ich dem standhalte!


Frau Schnäselchen